Health Care Leaders Logo
 

Leitender Oberarzt Anästhesie (m/w/d) Ref: 12120

Verantwortung und Führung in einer Abteilung mit Zukunftsperspektive im Raum bayerischer Main

Unser Mandant ist ein breit aufgestelltes kommunales Klinikum mit hohem Qualitätsanspruch und umfangreichen Versorgungsleistungen in der Region. An vier Standorten entlang des Mains werden derzeit Einrichtungen mit Ausrichtung auf die Bereiche Akutmedizin, Rehabilitation, Altersmedizin, Seniorenheime sowie Berufsfachschulen betrieben. Als Lehrkrankenhaus ist das Klinikum auch neben dem Lehrbetrieb Kooperationspartner einer benachbarten Universität. Bis 2024 wird ein Neubauprojekt mit einem geschätzten Volumen von über 160 Mio. € alle stationären Angebote am Standort eines Zentralklinikums vereinigen. Eine neu eingesetzte Geschäftsführung ist Gestaltungspartner aller einschlägigen Leistungsbereiche, sowie darauf aus, diese sinnvoll weiterzuentwickeln und zeichnet für Masterplanung und Umsetzung der Zukunftsstrategie verantwortlich. 

Für die Versorgung von insgesamt ca. 50.000 Patienten im Jahr stehen den mehr als 1.100 Beschäftigten zur Zeit knapp über 300 Betten an zwei Standorten zur Verfügung. Weiterhin bestehen zwei Seniorenheime mit über 200 Plätzen.

Das Klinikum hält ein gut diversifiziertes Fach- spektrum in den Fachbereichen Orthopädie/ Unfallchirurgie, Allgemein u. Viszeralchirurgie, Anästhesie, Innere Medizin I Gastroenterologie und Innere Medizin II Kardiologie, Neurologie, ZNA, Akutgeriatrie, geriatrische Rehabilitation sowie operative Angebote im Bereich Gynäkologie (keine Geburtshilfe), Urologie und Augenheilkunde vor. Dabei sind das überregionale geriatrische Zentrum, die wichtige Rolle als lokales Traumazentrum mit Stroke Unit, ein Hernienzentrum und die sich weiter spezialisierende onkologische Versorgung beson- ders zu erwähnen.

Die Einrichtungen unseres Mandanten sind ein bedeutender Gesundheitsversorger und Arbeit- geber in der Region. Derzeit ist unser Mandant als Eigenbetrieb der Kommune aufgestellt. Die Neubauplanung für das Zentralklinikum steuert auf den Baubeginn unter beachtlicher Förderung der Landesregierung zu. In Zukunft wird das Unter- nehmen als Anstalt des öffentlichen Rechts (KU) geführt.

Die chefärztliche Leitung der Anästhesie liegt derzeit bei einem erfahrenen fachärztlichen Kollegen, der zudem die Aufgabe als Ärztlicher Direktor der Einrichtungen ausfüllt. Die kollegiale Atmosphäre ist geprägt durch eine hohe Facharztdichte (1CA-6 OÄ). Dennoch ist die Abteilung auch ausbildungs- orientiert; als akademisches Lehrkrankenhaus pflegt man gutes Mentoring und legt Wert auf den Know How Transfer an Nachwuchsgenerationen.

Ein eingespieltes Team aus Ärzten und Fach- pflegepersonal führt jährlich über 5500 Anästhesien durch; gynäkologische OPs finden statt, allerdings besteht keine Geburtshilfe mehr am Haus. Als lokales Traumazentrum im Traumanetzwerk Nord- bayern wird der Hauptstandort besonders auch nach dem Neubau eine wachsende Rolle in der Notfallversorgung spielen. Dies spiegelt sich auch im Dienstprogramm auf Oberarztebene wieder. Zudem besteht die Verantwortung für die notärztliche Versorgung, an der mitgewirkt werden kann.

Ein weiteres Kennzeichen der Abteilung ist die Sektion Multimodale Schmerztherapie.

Gesucht wird ein Facharzt Anästhesie (m/w/d), ggf. mit bereits vorhandenen bzw. fast vollständigen Zusatzbezeichnungen Intensivmedizin, Schmerztherapie, Notfallmedizin oder Palliativmedizin, der/ die in die Führungsrolle der Abteilung hinein- wachsen bzw. eine der Führungsaufgaben in der Abteilung sofort übernehmen kann. Die Aufgabe entsteht altersbedingt zunächst im Bereich der oberärztlichen Leitung, kann aber mittelfristig auch die Option der chefärztlichen Abteilungsnachfolge beinhalten. Für weitere Details ist ein Telefonat mit Herrn Deutschenbauer erforderlich.

Geboten wird eine ärztliche Verantwortung mit vielen Gestaltungsräumen in einem langfristig orientierten, solide aufgestellten Unternehmen mit interessanten Herausforderungen in einer sympa- thischen zentralen Region in Bayern. Basis ist eine leistungsgerechte verhandelbare Vergütung mit allen Sozialleistungen eines kommunalen Trägers mit betrieblicher Altersversorgung und ggf. zzgl. Anreizen. Großzügige Unterstützung für externe Fortbildungen, sinnvolle Dienstpläne mit fairer Belastung, die Nebentätigkeit als Notarztdienst, sowie Pool-Beteiligung sind ein gelebtes Modell.

Wenn Sie Interesse haben und mit uns Kontakt suchen, würden wir gerne mit Ihnen über diese interessante Herausforderung ins Gespräch kom- men. Herr Steffen Deutschenbauer steht Ihnen mit seinem Team für weitere Fragen telefonisch oder in einem ausführlichen Gespräch zur Verfügung. Gerne sprechen wir mit Ihnen dabei auch über die Details der Herausforderung, die vorgesehene Dotierung und die nächsten Schritte des Auswahlverfahrens.

HCL Health Care Leaders ist eine auf leitende Positionen im Gesundheitswesen spezialisierte Personalberatung. Gerne sprechen wir mit Ihnen über Ihre Karriere, interessante Weiterentwicklungs- optionen und das Thema „Führen im Gesundheits- wesen“ oder informieren Sie über unsere Arbeit auf www.healthcareleaders.de

HCL Ref Nr: 12120

Dateien:
HCL-Healthcareleaders-12120-Leitender_Oberarzt-AnaesthesieII_.pdf858 K

Keine passende Stelle für Sie?

Wir bieten Ihnen auch persönliche Coachings um den Spagat zwischen Führung, Management und den Herausforderungen des medizinischen Sektors perfekt zu meistern.

Rufen Sie uns an!

Tel.: 08362.925980

Gerne reden wir mit Ihnen über Ihre berufliche Zukunft.

HCL - Health Care Leaders
Coaching und Consulting
Personalberatung

Steffen Deutschenbauer

Hintere Schöne 14
87669 Rieden am Forggensee

Tel.: 08362.925980
Fax.: 08362.925981
deutschenbauer(at)healthcareleaders.de

www.healthcareleaders.de

 
Hintere Schöne 14
D-87669 Rieden am Forggensee
Telefon:+49 (8362) 92 59 80